10 Praktische Informationen zu Katzenstreu und Katzenstreureinigung

Wie reinigt man Katzenstreu? Die Antwort auf die Frage variiert je nach verwendetem Sand. Aus diesem Grund muss zunächst entschieden werden, welcher Sand bevorzugt wird. Die Wechselperiode jedes Sandes kann unterschiedlich sein. Da die Geruchsabsorption, Agglomeration und Absorptionsfähigkeit der Sande unterschiedlich sind, muss die Reinigungsroutine möglicherweise je nach Sand geändert werden. Klicken Sie einfach hier, um die Katzenstreu-Sorten zu überprüfen und profitieren Sie von unseren günstigen Preisen und der 100% Originalproduktgarantie. Der erste und wichtigste Schritt bei der Reinigung von Katzenstreu ist die Auswahl der richtigen Katzenstreu. Die Beschaffenheit des Sandes ist für Katzen wichtig. Viele Katzen möchten, dass ihre Pfoten eine weiche Schicht berühren. Auch duftende Einstreu ist für manche Katzen nicht geeignet. Die Wahl der parfümierten Einstreu ist für Katzen mit Atemwegserkrankungen, Allergien oder die keine intensiven Gerüche mögen, nicht richtig. Bevor Sie die Details zur Reinigung von Katzenstreu erfahren, sollten Sie sich daher auch über die Auswahl der richtigen Katzenstreu informieren. Da die Reinigungsanforderungen jedes Sandes unterschiedlich sind, muss entschieden werden, welcher Sand zuerst verwendet werden soll. Natürlich können Sie seine volle Leistung beobachten, indem Sie jeden Sand unter idealen Bedingungen bei der Sandauswahl während des Trial-and-Error-Prozesses reinigen. Umfassende Reinigungsempfehlungen für jeden Sand finden Sie in der Fortsetzung unseres Artikel.

Der wichtigste Punkt, der das Leben von Ihnen und Ihren Pfotenfreunden bei der Reinigung von Katzenstreu angenehmer macht, ist, die richtige Menge Sand in die Katzentoilette zu geben. Die Sandmenge wird bei der Planung des Reinigungsprozesses entscheidend sein. Informationen zur ungefähren Sandmenge, die Sie verwenden sollten, finden Sie in der Verwendungsempfehlung Ihres bevorzugten Sandes. Darüber hinaus können Katzen in Toiletten mit viel Einstreu zu kämpfen haben. Sand mit einer Höhe von ca. 7 cm kann als ideal angesehen werden. Weniger Einstreu kann die Urinaufnahme verringern und dazu führen, dass sich Urin auf dem Boden der Katzentoilette ansammelt.In diesem Fall muss die gesamte Toilette gereinigt werden. Aus diesem Grund sollte die Sandmenge auf dem idealen Niveau sein. Niemand möchte eine Toilette ohne Spülung benutzen. Unter diesem Gesichtspunkt lässt sich die regelmäßige Reinigung von Katzentoiletten am besten beschreiben. Katzen sind dafür bekannt, sauber zu sein und mögen keine schmutzigen Katzentoiletten. Katzen mit Katzentoiletten, die nicht regelmäßig gereinigt werden, können ihre Reaktionen auf unterschiedliche Weise zeigen. Urinieren oder Stuhlgang außerhalb der Toilette, Sandkratzen mehr als üblich und aggressiv sind einige der Verhaltensweisen, denen Sie bei einer regelmäßigen Reinigungsanforderung begegnen können. Es ist für jeden die komfortabelste Lösung, die Katzenstreu regelmäßig, höchstens alle 2 Tage und möglichst täglich zu reinigen.

Wie reinigt man Katzenstreu? Wenn Sie die Frage stellen, wird eine der ersten Antworten, die Sie erhalten, die Verwendung einer für den Sand geeigneten Katzenstreuschaufel sein. Mit einer Schaufel, die für die Größe der von Ihnen verwendeten Katzenstreu geeignet ist, können Sie diese in viel kürzerer Zeit und bequem reinigen. Während Sie zum Reinigen grobkörniger Sande wie Pellets Schaufeln mit breiten Löchern verwenden sollten, bevorzugen Sie möglicherweise Schaufeln mit kleineren Löchern für Bentonitsande. Beim Geruch in der Katzentoilette geht es nicht nur um Katzenstreu. Auch die Fress- oder Kratzgewohnheiten der Katze können einen bestimmenden Faktor für die Geruchsentwicklung sein. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Katzenstreu den Geruch nicht so stark aufnimmt, wie Sie möchten, können Sie Natron in einem offenen Behälter in der Nähe der Katzentoilette aufbewahren oder regelmäßig Natron auf die Katzenstreu streuen. Wie reinigt man Katzenstreu? Es ist wichtig, dass Sie sich der Vorsichtsmaßnahmen bewusst sind, die Sie während Ihrer Recherchen zu schützen müssen. Wenn Sie nach der Katzenstreu-Reinigung den ganzen Tag nicht nach Katzenstreu riechen möchten, sollten Sie während der Sandreinigung die Nasenlöcher schließen. Wenn Sie sich nach dem Reinigen des Sandes die Nase putzen, können Sie sehen, wie viel Sandstaub sich in Ihrer Nase angesammelt hat. Nach diesem Test sind wir sicher, dass Sie während des Reinigungsprozesses der Katzenstreu nie aufhören werden, die Nase zu schließen.

Je nach Art der verwendeten Katzenstreu ist die Antwort auf die Frage, wann die Katzenstreu gewechselt werden soll, unterschiedlich. Während der ideale Zeitpunkt für den vollständigen Austausch von verklumptem Sand mit 1 Monat angegeben wird, ist es gängige Praxis, den nicht verklumpten Sand einmal pro Woche vollständig zu ersetzen. Die Antwort auf die Frage, wann die Katzenstreu gewechselt werden sollte, wird jedoch nicht nur von der Sandsorte bestimmt. Faktoren wie die Anzahl der Katzen im Haus, die Anzahl der Katzen, die eine Toilette benutzen, die tägliche Urin- und Kotmenge der Katzen bestimmen, wann die Einstreu vollständig ersetzt werden sollte. In Katzentoiletten platzierte Beutel sind Produkte, die es einfach machen, den Sand vollständig zu reinigen. Da diese Produkte ziemlich dick sind, sind sie beim Graben haltbarer als normale Taschen. Sie sollten jedoch nicht vergessen, dass der Beutel auseinanderbrechen und die Reinigung erschweren kann, wenn Ihre Katze zu viel kratzt. Durch das Auflegen eines Stücks Pappe auf den Katzentoilettenbeutel kann ein Auseinanderbrechen des Beutels ausgeschlossen und der Reinigungsprozess vereinfacht werden. Diese Methode kann sehr komfortabel sein, insbesondere für diejenigen, die nicht klumpenden Sand verwenden und jede Woche reinigen müssen. Der Reinigungsprozess der Katzenstreu ist sowohl für die Hygiene als auch für den Komfort der Katze wichtig. Daher ist es wichtig, die richtigen Reinigungsmittel zu verwenden. Wenn die Katzentoilette vollständig geleert und gewaschen werden soll, sollte man besser keine ammoniakhaltigen Reinigungsmittel bevorzugen und leichter zu reinigende Produkte wie Seife anstelle von stark duftenden Materialien wie Bleichmittel verwenden. Sand und Partikel aus Katzentoiletten sind oft ein Problem. Unsere Freunde mit den Pfoten können unwissentlich Sand und unerwünschte Stücke, die am Sand haften, in verschiedene Teile des Hauses tragen. Um solche Situationen zu vermeiden, reicht es aus, eine Matte vor die Katzentoilette zu legen und die Matte während der Katzenstreureinigung regelmäßig zu reinigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.