Umzug Basel Umzüge Basel Umzugsfirma Basel

Autoversicherung Schweiz

Autoversicherung Schweiz, Die Verkehrsversicherung, eine nach dem Straßenverkehrsgesetz vorgeschriebene Art der Kfz-Versicherung, ist eine der beiden Arten der Kfz-Versicherung, die darauf abzielt, sowohl die Interessen des Fahrzeugbesitzers als auch der anderen Fahrer im Verkehr finanziell zu schützen. Die Verkehrsversicherung ist ein sehr wichtiges Detail, das unmittelbar nach dem Lizenzübertragungsverfahren abgeschlossen werden sollte, da dies sonst sogar dazu führen kann, dass das Fahrzeug im Verkehr verbunden wird. Die gesetzlich festgelegten Deckungssummen gelten für alle Versicherungsunternehmen als gleich.

Was ist eine obligatorische Verkehrsversicherung?

Die Verkehrsversicherung, die den finanziellen und physischen Schaden der anderen Partei bei Verkehrsunfällen garantiert, enthält neben den neuesten Vorschriften weitreichende gesetzliche Bestimmungen. Die Kfz-Verkehrsversicherung, die die Sicherheit und den Schaden sowohl der Fahrzeuge als auch der Fahrgäste in den Fahrzeugen garantiert, übernimmt im Falle eines möglichen Unfalls Ihre materiellen und moralischen Verpflichtungen. Die obligatorische Verkehrsversicherung, die Fahrzeugschäden bei Unfällen mit Sachschaden, Krankenhaus- und Behandlungskosten bei Verletzungen sowie Todesfallentschädigungen mit vorgegebenen Grenzwerten bei Todesfällen bei Unfällen abdeckt, bietet Sicherheit in allen Aspekten. Nach dem Straßenverkehrsgesetz Nr. 2918 garantiert die Verkehrsversicherung, die für Fahrzeuge vor dem Betreten des Verkehrs obligatorisch ist, den finanziellen Schaden Dritter. Die Verkehrsversicherung deckt nicht die Schäden des versicherten Fahrzeugs ab. Um die Schäden Ihres eigenen Fahrzeugs zu kompensieren, können Sie neben der obligatorischen Verkehrsversicherung optional eine eigene Kfz-Schadensversicherung abschließen.

Was ist eine Verkehrsversicherung und warum ist sie obligatorisch?

Die Kfz-Verkehrsversicherung ist eine Art von Police, die den Schaden kompensiert, den Sie der anderen Partei zufügen. In dieser Hinsicht ist eine Verkehrsversicherung, die den Ersatz des Schadens der anderen Partei garantiert, gesetzlich vorgeschrieben, wenn Sie im Verkehr einen Unfall verursachen. In Fällen, in denen Sie Ihre Verkehrsversicherung nicht abschließen oder Ihre abgelaufene Versicherungspolice nicht verlängern, bevor Sie Ihr Fahrzeug in den Verkehr bringen, ist Ihr Fahrzeug gesetzlich vom Verkehr ausgeschlossen. Das Fahrzeug, das keine Verkehrsversicherung hat, wird vom Verkehr abgehalten und unmittelbar nach der Erstellung des Verkehrsberichts auf den Parkplatz gezogen. In diesem Fall sind Sie mit negativen Situationen wie Parkgebühren, Abschleppwagengebühren, vielen Zahlungsposten oder Zeitverlust während des Aufenthalts Ihres Fahrzeugs auf dem Parkplatz konfrontiert. Um solchen Situationen nicht zu begegnen und rechtliche Schwierigkeiten zu vermeiden, ist es von großer Bedeutung, dass Ihre Verkehrsversicherung abgeschlossen und erneuert wird.

Was sind die Deckungen der obligatorischen Verkehrsversicherung?

Es ist bemerkenswert, dass in den von Versicherungsunternehmen eingereichten Preisangeboten für Verkehrsversicherungen die Deckung und die in der Police anzugebenden Grenzen als Standard angesehen werden. Denn obligatorische Garantien und Grenzen für Verkehrsversicherungen werden vom Unterstaatssekretariat des Finanzministeriums festgelegt. Die Preis- und Zahlungsunterschiede zwischen Versicherungsunternehmen werden jedoch durch die eigenen Verkaufsrichtlinien der Versicherungsunternehmen geregelt. Bei der Erstellung der Policen bestimmen viele Faktoren wie Modell, Marke und Baujahr des zu versichernden Fahrzeugs die Versicherungspreise. Andere wichtige Details wie die Schadensgeschichte des Fahrzeugführers und die Verkehrsaufzeichnung bestimmen ebenfalls die verkehrspolitischen Preise. Es ist möglich, die Garantien für den Fall eines Unfalls im zu versichernden Fahrzeug unter drei Überschriften aufzulisten:

Behandlungs- und Todesfallgebühr pro Unfall,
Behandlung und Todesfallversicherung pro Person,
Deckung von Sachschäden pro Fahrzeug und Unfall.
Die unter diesen drei Überschriften angegebenen Garantien gelten entsprechend dem Bild, das der Unfall ergeben wird. Bei materiell beschädigten oder physisch beschädigten Unfällen kommen die Garantien und Schadensersatzleistungen zum Tragen, die entsprechend der Erkennung des Unfall anzuwenden sind. Die für Fahrzeughalter obligatorische Verkehrsversicherung garantiert den finanziellen und physischen Schaden der Gegenpartei im Falle möglicher Schäden, die bei Verkehrsunfällen auftreten können. Fahrzeuge ohne Verkehrsversicherung können gesetzlich nicht in den Verkehr einsteigen. Obwohl die Verkehrsversicherung häufig mit der Kfz-Eigenschadenversicherung verwechselt wird, gibt es ein wichtiges Detail, das die obligatorische Verkehrsversicherung von der Kfz-Eigenschadenversicherung unterscheidet. Diese Versicherung; Im Gegensatz zur Kfz-Eigenschadenversicherung deckt sie die materiellen und physischen Schäden der Gegenpartei ab, nicht die Schäden des Fahrzeug, das sie hergestellt hat.

Was sind die Verkehrsversicherungsgrenzen?

Informationen über Verkehrsversicherungslimits bieten Komfort bei der Berechnung von Verkehrsversicherungen. Diese Grenzwerte variieren je nach dem während des Verkehrsunfalls verursachten Schaden. Im Falle einer Verletzung werden die Krankenhaus- und Behandlungskosten übernommen, während die Entschädigungssätze die Grenzwerte im Todesfall beeinflussen. Laut Gesetz basieren die obligatorischen Berechnungssätze für Verkehrsversicherungen auf dem Stufensystem. Policenpreise können leicht zusammen mit den festgelegten Höchstpreisen berechnet werden. Nach dem Stufensystem spiegeln sich die Verkehrsleistungen der Fahrer in den Vorperioden in der Police als Rabatt oder Erhöhung wider. Daher werden Fahrer in den kommenden Versicherungsperioden mit Belohnungs- oder Strafqualifikationen bewertet. Die obligatorische Verkehrsversicherung ist ein wichtiges Produkt für mögliche finanzielle und physische Schäden. Der Versicherungsschutz, der den Schaden der anderen Partei im Verkehr garantiert, besteht aus den gleichen Qualifikationen für jedes Fahrzeug. Die Deckungsgrenzen können von Fahrzeug zu Fahrzeug unterschiedlich sein. Todesfall- und Behandlungsdeckung (auf individueller Basis): Todesfall- und Behandlungskosten, die bei Schäden und Unfällen für jede dritte Person zu zahlen sind, richten sich nach den in der Police gültigen Grenzwerten. Todesfall- und Behandlungsdeckung (Unfallbasis): Im Falle eines möglichen Unfalls und einer möglichen Beschädigung können die für alle Dritten gezahlten Todes- und Behandlungskosten durch Versicherungslimits abgedeckt werden. Sachschäden (aufgrund von Fahrzeug und Unfall): Im Falle eines Unfalls können die Schäden der Gegenpartei innerhalb der Versicherungsgrenzen gedeckt werden.

Was ist ein Anspruchsrabatt und eine erhöhte Prämienanwendung in der Verkehrsversicherung?

Fragen wie “wie viel Verkehrsversicherung” werden in obligatorischen Verkehrsversicherungsberechnungen häufig gestellt. Die Antworten auf diese Fragen richten sich nach der Höchstprämie und dem Stufenantrag, die 2021 in Kraft getreten sind. Der unter allgemeinen Bedingungen festgelegte Nichtanspruchsrabatt und die erhöhte Prämienanwendung gelten für alle Versicherungsunternehmen. Falls das Fahrzeug unbeschädigt ist, reduziert sich der Prämiensatz für jedes Jahr, in dem die Verkehrsversicherung gültig ist, um einen Schritt. Dies bedeutet eine Reduzierung des Prämiensatzes und einen Rabatt ohne Anspruch. Wenn das Fahrzeug beschädigt ist und eine Entschädigung gezahlt wurde, wird der Prämiensatz für jeden Schaden bei Vertragsverlängerungen um einen Schritt erhöht. Diese Anträge sind spezifisch für den Lizenzinhaber, dessen Name in der Richtlinie angegeben ist. Wenn sich der Lizenzinhaber des Fahrzeugs während des Versicherungszeitraums ändert, tritt die Police automatisch innerhalb von 10 Tagen in den Kündigungsprozess ein. Die aktuelle Richtlinie gilt für den neuen Lizenzinhaber bis zu dem Datum, an dem die Kündigung wirksam wird. Versicherungsunternehmen berechnen die Prämien bis zum Datum der Lizenzänderung und geben den erhöhten Betrag an die Seite des Versicherungsnehmers zurück. Wer innerhalb von 730 Tagen nach dem Verkauf seines Fahrzeugs kein neues Fahrzeug kauft und wer noch nie ein Fahrzeug hatte, kann von dem Rabatt ohne Anspruch nicht profitieren. Für ausländische Fahrzeuge, die sich mit dem internationalen Personenverkehr befassen, kann eine kurzfristige Verkehrsversicherung abgeschlossen werden. Für andere Kennzeichenbesitzer als diese Fahrzeuge können keine kurzfristigen Richtlinien ausgestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Umzug Basel Umzüge Basel Umzugsfirma Basel