Autoversicherung

Autoversicherung, Die obligatorische Verkehrsversicherung ist eine Art von Versicherung, die jeder Fahrzeughalter, der unterwegs sein wird, abschließen muss. Diese Art der Versicherung, die im Rahmen des Straßenverkehrsgesetzes mit der Nummer 2918 geregelt ist, übernimmt die materiellen und physischen Schäden, die auf der Gegenseite auftreten können, wenn Schäden auftreten. Verkehrsversicherungen werden jedes Jahr innerhalb bestimmter Grenzen abgeschlossen, um die Schäden abzudecken, die dem Besitzer des Fahrzeugs und des Fahrzeugs während des Unfall  entstehen können. Fahrzeugbesitzer, die regelmäßig eine obligatorische Verkehrsversicherung haben, werden von finanziellen Verbindlichkeiten befreit, die bei Verkehrsunfällen auftreten können, bei denen sie fehlerhaft sind, und es werden auch Sachschäden am Fahrzeug der anderen Partei gedeckt. Der Fahrer im gegenüberliegenden Fahrzeug ist durch die Verkehrsversicherung für Personenschäden an Person und Fahrgästen gedeckt. Die finanzielle Entschädigung, die der mangelhafte Fahrer zu zahlen hat, wenn schwerwiegende Situationen wie Krankenhauskosten und Tod eintreten, gehört ebenfall zu den Garantien der obligatorischen Verkehrsversicherungspartei. Der Abschluss einer gesetzlich vorgeschriebenen Verkehrsversicherung ist obligatorisch. Andernfalls müssen Sie eine Strafe für die Verzögerung oder Deaktivierung der Verkehrsversicherung zahlen. Wenn Sie die Verkehrsversicherung verschieben, verlieren Sie auch Geld und Zeit. Aus diesem Grund sollten Sie den Prozess der Versicherungserneuerung regelmäßig verfolgen.

Wann sollte eine obligatorische Verkehrsversicherung abgeschlossen werden?

Die Versicherungsdauer der Verkehrsversicherung ist auf 2 Jahre begrenzt. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, die Versicherungspolice jedes Jahr zu erneuern. Die Richtlinie, die 2 Jahre gültig ist, muss erneut verlängert werden, bis die Richtlinie abläuft. Nachdem die neuen Anträge für die Verkehrsversicherung aufgetaucht waren, gab es eine Freiheit in Bezug auf Prämien und Garantien für Versicherungsunternehmen. Versicherungsunternehmen können die Prämiengebühren für Verkehrsversicherungen ändern, indem sie sich die Bedingungen wie den gewerblichen oder nicht gewerblichen Fahrzeugtyp und die Provinz, in der er sich befindet, ansehen. Darüber hinaus können Versicherungsunternehmen Ratenprämien beantragen.

Was sind die Deckungen der obligatorischen Verkehrsversicherung?

Die Garantien und Grenzen der obligatorischen Verkehrsversicherung werden vom Unterstaatssekretariat des Finanzministeriums festgelegt. Diese Garantien sind in allen Versicherungsunternehmen gleich. Preis- und Zahlungsoptionen können jedoch je nach Unternehmen variieren. Todes- und Behandlungskosten pro Person: Loyalitäts- und Behandlungskosten, die jeder Person in Fällen, in denen der Schaden auftritt, angeboten werden müssen, Todes- und Behandlungskosten pro Unfall: Im Falle von Schäden Todes- und Behandlungskosten jeder Unfallperson, Sachkosten und Beträge pro Unfall: Rückstellung für Vermögensschäden, die im Schadensfall an die Gegenpartei zu zahlen sind, Nachdem Sie eine obligatorische Verkehrsversicherung abgeschlossen haben, indem Sie eine Vereinbarung mit Versicherungsunternehmen getroffen haben, haben Sie auch einige Pflichten gegenüber Ihrer Versicherungsgesellschaft. Sie müssen sorgfältig untersuchen, welche Garantien Sie haben und in welchen Fällen nicht. Um Probleme mit Versicherungsunternehmen zu vermeiden, sollten Sie Ihre rechtlichen Verantwortlichkeiten kennen. Gemäß den Straßenverkehrsgesetzen haben Menschen bei Verkehrsunfällen die folgenden Verantwortlichkeiten: Wenn Ihr Fahrzeug gemietet ist, sind die Person, die das Fahrzeug fährt und mietet, und das Fahrzeug nicht versichert. Für den Fall, dass das Fahrzeug kostenlos an jemanden übergeben wird und ein Unfall von dieser Person verursacht wird, wird Ihre Versicherungsgesellschaft keine Zahlung an Sie leisten. Bei Unfällen, bei denen die mangelhaften Personen im Rahmen solcher Situationen ein Verschulden treffen, liegt die Verantwortung bei ihnen.

Was sind die Strafen für das Fehlen einer obligatorischen Verkehrsversicherung?

Es ist verboten für Fahrzeuge von Personen, die die obligatorische Verkehrsversicherung nicht abgeschlossen haben oder deren Versicherung abgelaufen ist. Fahrzeughalter sind verpflichtet, die Verkehrsversicherung abzuschließen, regelmäßig zu überprüfen und vor Ablauf der Versicherungsdauer zu erneuern. Die Fahrzeuge derjenigen, die keine obligatorische Verkehrsversicherung haben, werden zu den Parkplätzen der Verkehrszweige gebracht. Es ist nicht möglich, durch Zahlung der Strafe im Verkehr weiterzumachen. Nicht versicherte Fahrzeuge sind sofort vom Verkehr ausgeschlossen. Es ist schwierig, Fahrzeuge, die aufgrund der obligatorischen Verkehrsversicherung vom Verkehr ausgeschlossen sind, zurückzunehmen. Sie müssen eine Verkehrsversicherung abschließen, um das Fahrzeug zurückzubekommen. Sie müssen zum Parkplatz gehen, auf dem das Fahrzeug abgestellt ist, und zuerst die zuständigen Beamten informieren. Die Benachrichtigung der Dokumente gehört zu den wichtigsten Bedingungen. Nach diesem Vorgang wird Ihnen eine Geldstrafe berechnet, da das Fahrzeug ohne Versicherung in den Verkehr gebracht wird. Für jeden Tag, an dem das Fahrzeug auf dem Parkplatz bleibt, müssen Sie zusätzlich eine Parkgebühr zahlen.

In welchen Fällen erfolgt keine obligatorische Zahlung der Verkehrsversicherung?

In einigen Fällen deckt die Verkehrsversicherung den Schaden Ihres Fahrzeugs nicht ab. Es deckt nur den Schaden auf der gegenüberliegenden Seite ab. In einigen besonderen Situationen kann es jedoch vorkommen, dass die Verkehrsversicherung den Schaden auf der gegenüberliegenden Seite nicht abdeckt. Die Situationen, in denen die Verkehrsversicherung nicht zahlt, sind wie folgt: Die Verkehrsversicherung deckt keine Schäden ab, die während des Transports oder des Betriebs Ihres Fahrzeugs auftreten können. Wenn Ihr Fahrzeug gestohlen wird, wird der Schaden, den Ihr Fahrzeug an anderen Fahrzeugen verursacht, nicht durch eine Verkehrsversicherung gedeckt. Die Verkehrsversicherung bietet keine Deckung für den gegen Sie nach dem Unfall eingereichten Fall “Moralische Entschädigung”. Schäden, die bei der Teilnahme an Veranstaltungen wie Shows und Rennen auftreten können, sind nicht gedeckt. Der Einsatz von Werkzeugen für terroristische Handlungen und die daraus resultierenden Schäden sind nicht gedeckt. Bei einem Unfall sind Schäden an den mit dem Fahrzeug verbundenen Anhängern des Anhängers nicht gedeckt. Wenn Sie Ihre Versicherungsprämie nicht gleichzeitig mit den oben genannten Angaben bezahlt haben, zahlt Ihnen die Versicherungsgesellschaft nichts. Wenn Sie die Prämie, die zu Ihrer obligatorischen Verkehrsversicherung gehört, nicht bezahlt haben und zahlen müssen, sind Sie verpflichtet, den Schaden zu bezahlen, der im Falle eines Verkehrsunfalls, bei dem Sie sich befinden, auf der Gegenseite auftreten kann Fehler. In Fällen, in denen innerhalb der einjährigen obligatorischen Verkehrsversicherung kein Schaden entsteht, werden auf Ihre Verkehrsversicherung Rabatte ohne Anspruch ab 10% gewährt. Wenn Sie am Ende des Versicherungszeitraums weiterhin keinen Schaden haben, werden die Rabatte mit einer Erhöhung um 5% fortgesetzt. Der höchste Rabattrabatt beträgt 20%.

Was sind die Unterschiede zwischen der obligatorischen Verkehrsversicherung und der Kfz-Versicherung?

Der wichtigste Unterschied zwischen Verkehrsversicherung und Kfz-Versicherung besteht darin, dass eine obligatorisch und die andere völlig optional ist. Aus diesem Grund kommt es nicht in Frage, dass Sie das Fahrzeug nicht ohne Versicherung fahren können. Die obligatorische Verkehrsversicherung deckt die Schäden ab, die während des Unfalls auf der gegenüberliegenden Seite auftreten können. Auf der anderen Seite deckt die Kfz-Versicherung die Schäden ab, die mit Ihrem eigenen Fahrzeug verbunden sind. Die Verkehrsversicherung bietet Ihnen einen Vorteil bei der Zahlung des Schadens der anderen Partei. Zum anderen deckt die Kfz-Versicherung die Opfer und Schäden des Versicherungsnehmers ab. Die Grenzen der Verkehrsversicherung werden vom Staat und den Gesetzen festgelegt. Aus diesem Grund sind materielle und physische Schäden, die bei dem Unfall auftreten können, in bestimmten Grenzen abgedeckt. der Versicherungsschutz der Verkehrsversicherung richtet sich nach den Grenzwerten. Die Preise der Verkehrsversicherung werden jedoch auch zu kostenlosen Tarifen berechnet. Aus diesem Grund ist es äußerst wichtig, dass Sie die am besten geeignete Verkehrsversicherung suchen. Gleiches gilt jedoch nicht für motorische Eigenschäden. Die Versicherungspreise können je nach Versicherungsschutz variieren. Die Preise für Verkehrsversicherungen werden unter Berücksichtigung von Angaben wie Typ und Alter des Fahrzeugs ermittelt. Versicherungsunternehmen können günstigere Preise für Verkehrsversicherungen für verschiedene Marken und Fahrzeugmodelle anbieten. Es gibt auch Preisunterschiede zwischen Versicherungsunternehmen. Zahlungspläne können auch je nach Versicherungsunternehmen variieren. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Auswahl einer Versicherungsgesellschaft vorsichtig sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.