Familiengesetz

Das Familienrecht ist für die gesunde und glückliche Fortsetzung der Familienunion geschaffen, die von den Personen, aus denen die Gesellschaft besteht, gegründet wurde. Niemand möchte, dass sein Haus eines Tages zusammenbricht. Reibungen und Verhaltensstörungen zwischen Familienmitgliedern können es der Familie schwer machen, weiterzumachen. Eine Scheidung kann auf der Tagesordnung stehen, auch wenn dies nicht erwünscht ist. Für alle Familienmitglieder ist es von großer Bedeutung, die Scheidung, die ein psychologischer und rechtlicher Prozess ist, auf die korrekteste Weise zu handhaben und die Rechte der Parteien auf die erfolgreichste Weise zu beenden. Wir arbeiten mit unseren erfahrenen Anwälten für Familienrecht zusammen, um sicherzustellen, dass unsere Mandanten diesen heiklen Prozess mit dem geringsten materiellen und moralischen Schaden bewältigen. Wir entwickeln Lösungen, um eine erfolgreiche Scheidung für beide Parteien zu ermöglichen und eine Einigung zu erzielen.

Die Zeit für den Abschluss eines Scheidungsverfahren hängt von der Art des Scheidungsverfahren und der Arbeitsbelastung im Gerichtsgebäude ab. Der vertraglich vereinbarte Scheidungsfall ist der am kürzesten laufende Scheidungsfall. In der Regel wird nach mehreren Anhörungen eine gerichtliche Entscheidung getroffen. Scheidungsfälle ohne Vertrag werden als umstrittene Scheidungsfälle bezeichnet. Kläger und Angeklagte (Parteien), im Gegensatz zur vereinbarten Scheidung; Da sie keinen Konsen über die Scheidung, die finanziellen Folgen einer Scheidung und die Situation der Kinder erzielen können, recherchiert der Richter in diesen Fällen mehr und hört viele Zeugen. Diese Situation führt zu einer Verlängerung des Urteil.

Die Beilegung familienrechtlicher Streitigkeiten im schweizerischen Zivilgesetzbuch fällt in die Zuständigkeit der Familiengerichte. Unabhängig vom Grund der Scheidung müssen daher alle Scheidungsfälle vor Familiengerichten eröffnet werden. Wo es keine Familiengerichte gibt, sind die Zivilgerichte erster Instanz auch für die Behandlung von Scheidungs- und Trennungsfällen zuständig. Eine Scheidung ist die Beendigung einer rechtmäßig begründeten Ehe auf Antrag eines der Ehegatten auf der Grundlage der im Gesetz festgelegten Gründe und Bedingungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.