Huawei MatePad Pro Bewertung

Man kann sagen, dass der Android Tablet Markt im Vergleich zum Android Telefonmarkt erheblich kleiner und weniger effektiv ist. Der größte Teil des Marktes besteht aus Alternativen zum iPad der Einstiegsklasse. Die oberen Segmentoptionen sind im Allgemeinen eine Ausnahme. Huawei MatePad Pro gehört zu diesen Ausnahmen. Mit dem Huawei-eigenen Prozessor zeichnet das MatePad Pro ein Geräteprofil, in dem sich das neue Software-Ökosystem des Unternehmens auszeichnet. Details zum Huawei MatePad Pro, das sich mit seinem Zubehör vor dem iPad Pro befindet, finden Sie in unserem Testbericht.

Huawei MatePad Pro Test: Design

Das MatePad Pro steht in Bezug auf das Design anderen Geräten der MatePad-Serie nahe. Die Kombination aus Metall und Glas verstärkt den Anspruch des Tablet, erstklassig zu sein. Beim MatePad Pro, das ein dünnes Design hat, verstärkt der Rahmen aus Magnesiumlegierung um den Bildschirm das stilvolle Design ein wenig mehr. Das Tablet verfügt über einen 10,8-Zoll-Bildschirm, dessen Details später erläutert werden. Dieser Bildschirm nimmt 86,5 Prozent der Frontplatte ein. Erwähnenswert ist, dass die Lünette um den Bildschirm allseitig gleich dick ist. Am oberen Rahmen befindet sich nur dann eine Anzeigelampe, wenn sich das Tablet in vertikaler Position befindet. Ansonsten bleibt der Bildschirmrahmen leer. Die Oberkante des Telefons verfügt über zwei Lautsprechergitter und einen Netzschalter. Am oberen Rand des linken Randes befindet sich der Steckplatz, in dem sich das Nano-SIM-Kartenfach befindet. Auf der rechten Seite werden die Benutzer zuerst von den Lautstärkereglern begrüßt. Unter dieser Schaltfläche befinden sich vier Verbindungspunkte. Der M-Stift ist an dieser Kante befestigt und wird hier aufgeladen. Am unteren Rand befinden sich zwei Lautsprechergitter und ein USB-C-Anschluss in der Mitte. An dieser Stelle ist anzumerken, dass das Audioerlebnis des MatePad Pro von Harman Kardon stammt. Die Rückseite des Tablet ist recht schlicht. In der oberen linken Ecke befindet sich das Kameramodul, in dem sich die Kamera mit einer Auflösung von 13 Megapixeln und der LED-Blitz befinden. Das Huawei-Skript befindet sich ebenfalls horizontal in der Mitte des Bedienfelds. Abgesehen davon gibt es kein anderes Element im Panel. Das MatePad Pro mit einem Gewicht von 460 Gramm kann leicht mit einer Hand gehalten und bequem mit der anderen verwendet werden. Es gibt kein Problem bei der Verwendung sowohl in vertikaler als auch in horizontaler Position.

Huawei MatePad Pro Test: Anzeige

Wie bereits erwähnt, verfügt das Huawei MatePad Pro über einen 10,8-Zoll-Bildschirm. Der IPS-LCD-Bildschirm bedeckt 86,5 Prozent der Frontplatte und hat eine Auflösung von 2560 x 1600 Pixel. Die Pixeldichte des Bildschirms mit einem Seitenverhältnis von 16:10 beträgt 280 ppi. Wenn sich das Tablet in vertikaler Position befindet, befindet sich in der oberen rechten Ecke des Bildschirms ein rundes Kameraloch. Man kann leicht sagen, dass der Bildschirm eine der Stärken des MatePad Pro ist. Der 10,8-Zoll-Bildschirm kann sowohl geschäftliche als auch Unterhaltungsbedürfnisse mit der Lebendigkeit der Farben und seiner Größe erfüllen. Der Bildschirm mit DCI-P3-Farbraumzertifizierung verspricht eine hohe Farbgenauigkeit. Dadurch kann das MatePad Pro mit erweiterten Anwendungen wie Lightroom für die Fotobearbeitung oder Videobearbeitung verwendet werden. Es ist kein Problem, den Bildschirm mit einer maximalen Helligkeit von 540 Nits unter hellem Licht zu sehen. Der Bildschirm ohne HDR-Zertifizierung bietet ein extrem scharfes und lebendiges Bild mit einem Kontrastverhältnis von 1500: 1. Dadurch sieht der Inhalt sowohl beim Ansehen von Videos als auch beim Lesen von Artikeln oder Comics großartig aus. Es ist denkbar, dass die Dünnheit der Bildschirmblenden beim Halten des Tablet ein Problem darstellt. Dank der “Palm Blocking” -Technologie wird diese Situation jedoch verhindert. Erwähnenswert ist, dass die Reaktionsfähigkeit des Bildschirms auch zum Zeichnen mit dem Finger ausreicht. Man kann sagen, dass der Bildschirm des Huawei MatePad Pro auch in Bezug auf die Blickwinkel gute Arbeit geleistet hat. Obwohl das Platzieren der Frontkamera in dem Loch über dem Bildschirm wie eine Störung der Integrität erscheint, muss ich sagen, dass dies ein Muss ist. Das Tablet verfügt nicht über einen Fingerabdruckscanner und für die biometrische Sicherheit wird nur die Gesichtserkennungsfunktion verwendet. Daher spielt die Kamera neben Selfies und Video-Chats eine wichtige Rolle.

Huawei MatePad Pro Test: Hardware und Leistung

Das Herzstück des Huawei MatePad Pro ist der firmeneigene Kirin 990-Prozessor. In dem Modell, das zu unserem Testcenter kam, wird dieser Prozessor von 6 GB RAM begleitet. Der interne Speicher des Telefons beträgt 128 GB. Es ist jedoch anzumerken, dass ungefähr 20 GB dieses Bereichs von Systemdateien verwendet werden. Mit den Nano-Speicherkarten von Huawei können 256 GB zusätzlich zum Speicherplatz hinzugefügt werden. Das technische Personal des Huawei MatePad Pro reicht aus, um viele Aufgaben ohne zu zögern zu erledigen. Es gibt keine offensichtlichen Lücken oder Stottern in der Leistung des Geräts während des Gebrauchs. Während das Wechseln zwischen Anwendungen kein Problem darstellt, werden die Animationen auch reibungslos wiedergegeben. Auf dem Tablet können anspruchsvolle Apps und grafikintensive Spiele problemlos ausgeführt werden. Mit dem MatePad Pro, das ein Multitasking- und Split-Screen-Fluid-Erlebnis bietet, können Spiele mit den höchsten Einstellungen gespielt werden. Die Gesichtserkennungsfunktion, die einzige biometrische Authentifizierungslösung von Huawei MatePad Pro, funktioniert recht erfolgreich. Der Bildschirm wird schnell entsperrt, nachdem das Gesicht erkannt wurde. Es gibt kein Problem mit der Erkennung, selbst wenn die Tastatur mit der Abdeckung verwendet wird. Die Bedienung erfolgt auch bei schlechten Lichtverhältnissen problemlos. Das Huawei MatePad Pro verfügt über vier Lautsprecher, die mit Unterstützung von Harman Kardon entwickelt wurden. Wie bereits erwähnt, befinden sich zwei davon am oberen Rand und zwei am unteren Rand. Es ist zu beachten, dass der Ton, der aus den Lautsprechern kommt, laut und klar ist. Es ist auch erwähnenswert, dass das Tablet keine Kopfhörerbuchse hat. Das Huawei MatePad Pro erzielt im Geekbench 5-Benchmark-Test 759 Punkte im Single-Core- und 2834 Punkte im Multi-Core-Bereich.

Huawei MatePad Pro Test: Akku

Im Szenario mit starker Beanspruchung gibt es Aktionen wie das Ansehen von Videos für ein oder zwei Stunden, das Spielen einiger Spiele, das Durchsuchen von Websites und die Verwendung von Social Media-Anwendungen. Während unseres Tests hatten wir nicht viele Bedenken hinsichtlich des Ladezustands des Tablet. Das Aufladen des Akkus des Huawei MatePad Pro ist ebenfalls mühelos. Das Tablet bietet kabelgebundenes 40-W- und kabelloses Laden mit 27 W. Darüber hinaus ist es möglich, mit dem MatePad Pro Qi-kompatible Geräte aufzuladen. Die Funktion zum kabellosen Rückwärtsladen wird über das Akku-Menü in den Einstellungen aktiviert.

Huawei MatePad Pro Test: Zubehör

Für MatePad Pro vorbereitetes Zubehör zeigt auch, dass das Tablet als Konkurrent zum iPad Pro positioniert ist. Eines dieser Zubehörteile ist der Stift mit dem Namen Huawei M-Pencil. Um den Stift zu bedienen, muss er an der Seite beiseite gelegt werden, an der sich die Kamera des Tablets befindet. Der M-Stift, der auch hier aufgeladen wird, passt zum Tablet. Nach dieser Paarung wird der M-Stift verfügbar. Mit dem M-Pencil mit einer Druckempfindlichkeit von 4096 können Sie Notizen machen und auf dem MatePad Pro zeichnen. Mit M-Pencil können Sie schnell Notizen machen oder Texte mit Anmerkungen versehen. Man kann sagen, dass das Duo M-Pencil und MatePad Pro ein schönes Zeichenset für talentierte Leute sein wird. Ein weiteres Zubehör, das Huawei für das MatePad Pro anbietet, ist die Smart Magnetic Keyboard. Diese Tastatur, die auch als Abdeckung fungiert, kann einfach an der Rückseite des MatePad Pro angebracht werden und funktioniert sofort. Die Tastatur ist auch über Bluetooth verbunden. Man kann sagen, dass die Tastatur des MatePad Pro ein Standard-Tipperlebnis bietet. Obwohl die Tasten aus Platzgründen nicht sehr groß sind, verursacht dies keine großen Probleme beim schnellen Tippen. Das Fehlen eines Trackpads auf der Tastatur verhindert, dass das MatePad Pro ein reinrassiges Computer-Gegenstück ist.

Huawei MatePad Pro Test: Software

Die von iPadOS festgelegten hohen Softwarestandards können zunächst zu Enttäuschungen führen, insbesondere für diejenigen, die vom iPad auf Android-Tablet umsteigen. Es sollte jedoch nicht vergessen werden, dass Android auch einige Möglichkeiten und Flexibilität bietet, um diese Mängel zu beheben. MatePad Pro wird mit EMUI 10 ausgeliefert, das auf Android 10 installiert ist. Auf dem Tablet befinden sich keine Google Play-Dienste. Während dies für einige Personen die endgültige Entscheidung beeinflussen kann, gibt es auch Tools für Benutzer, um die Not zu umgehen. Diejenigen, die mit den Handys von Huawei vertraut sind, die mit der EMUI 10-Benutzeroberfläche arbeiten, warten auf eine vertraute Erfahrung mit dem MatePad Pro. Die Benutzeroberfläche funktioniert sowohl horizontal als auch vertikal reibungslos und verfügt über einige kleine Tricks, die die Arbeit der Benutzer erleichtern. Dank der Split-Screen-Funktion können zwei Anwendungen zusammen verwendet werden. Um diese Funktion zu aktivieren, muss eine Anwendung vom oberen rechten Rand nach links gezogen werden, während eine Anwendung auf dem Bildschirm geöffnet ist. Wenn dieser Schritt ausgeführt wird, wird ein Anwendungsmenü angezeigt. Von hier aus kann die andere Anwendung ausgewählt werden, die auf dem Bildschirm ausgeführt werden soll, und der Bereich, der auf dem Bildschirm abgedeckt werden soll, kann angepasst werden. Die Funktion für mehrere Fenster ermöglicht das Öffnen einer dritten Anwendung in einem schwebenden Fenster. Dieses Fenster kann an die gewünschte Stelle auf dem Bildschirm gezogen werden. Es ist jedoch anzumerken, dass nicht alle Anwendungen Multi-Window-Unterstützung bieten. Personen, die ein Huawei-Markentelefon verwenden, können die Bildschirme ihres Telefons über Huawei Share auf ihre Tablets spiegeln. Die betreffende Funktion wird als “Multi Screen Collaboration” angeboten. Diese Funktion kann über das Schnelleinstellungsmenü des Tablets aktiviert werden. Somit müssen Benutzer nicht zwischen Geräten wechseln. Darüber hinaus kann diese Spiegelungsfunktion zum Übertragen von Dateien durch Ziehen und Ablegen verwendet werden. Man kann sagen, dass dies den Workflow erheblich beschleunigt. Dank dieser Funktion ist es auch sehr einfach, Screenshots zu machen. Es ist ärgerlich, dass Google-Dienste auf dem MatePad Pro nicht verfügbar sind. Es ist jedoch zu beachten, dass dies kein ernstes Hindernis darstellt, wie dies bei Telefonen auf Tablets der Fall ist. Die Funktionen und die Hardware von MatePad Pro sind mehr als genug, um dieses Tablet leistungsstark und nützlich zu machen. MatePad Pro wird mit dem App Store von Huawei namens AppGallery geliefert. Die Anwendungsoptionen in diesem Geschäft nehmen von Tag zu Tag zu. Benutzer können in diesem Shop viele nützliche Anwendungen finden. Bei einigen Apps kann es jedoch weiterhin erforderlich sein, die Route zu App Stores von Drittanbietern zu ändern. Die Phone Clone-Anwendung von Huawei kann auch zum Übertragen von Anwendungen auf das Tablet verwendet werden. Möglicherweise gibt es Probleme beim Betrieb von Anwendungen, für die ein reibungsloser Betrieb der Google-Dienste erforderlich ist. Dies ist deutlich in Spielen zu spüren, für die eine Google Play Center-Verbindung erforderlich ist, und in Diensten, die über Google Drive gesichert werden. An dieser Stelle sollte jedoch beachtet werden, dass das MatePad Pro beim Ausführen von Webversionen von Anwendungen recht erfolgreich ist. Anwendungen wie YouTube, Google Mail und Netflix können einfach wie auf dem Desktop verwendet werden. Es kann sogar gesagt werden, dass dies für diejenigen vorzuziehen ist, die Desktop-Versionen der Dienste mögen. Hinter dem Huawei MatePad Pro befindet sich eine 13-Megapixel-Kamera mit Phasendetektion und Autofokus. Diese Kamera wird von einem LED-Blitz begleitet. Auf der Vorderseite des Telefons befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera. Die Frontkamera spielt auch eine wichtige Rolle bei der Funktion der Gesichtserkennungsfunktion. Sowohl die hintere als auch die vordere Kamera des Huawei MatePad Pro können bei ausreichenden Lichtverhältnissen gute Fotos aufnehmen. Es ist jedoch zu beachten, dass sich diese Fotos nicht auf der Ebene von Smartphones befinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.