Warum greifen Katzen ihre Besitzer an?

Wenn Sie sagen, dass meine Katze mich angreift, können wir sagen, dass Sie nicht allein sind und dass viele Menschen, die mit Katzen leben, regelmäßig, je nach Situation oder ständig mit einem ähnlichen Problem konfrontiert sind. Obwohl das Angriffsverhalten von Katzen nicht immer als Verhaltensproblem angesehen wird, ist es wichtig, diese Verhaltensweisen in Bezug auf die Auswirkungen zu verstehen, die sie verursachen, um eine Lösung zu finden. Wenn Sie sich darüber beschweren, dass meine Katze meine Hand angreift, meine Katze meinen Fuß angreift oder meine Katze die Gäste angreift, die ins Haus kommen, finden Sie in diesem Artikel Informationen, die Ihnen das Leben erleichtern. Es gibt viele verschiedene Gründe, warum sich Katzen gegenüber ihren Besitzern oder anderen Menschen aggressiv verhalten. Um die Angriffsprobleme von Katzen zu verhindern, ist es sehr wichtig zu verstehen, warum sie richtig angreifen. Aus diesem Grund wird empfohlen, dass sich diejenigen, die sich beschweren „meine Katze greift mich an“ oder „meine Katze greift mich aus dem Nichts an“ an spezialisierte Tierärzte wenden. Damit das Problem analysiert werden kann, sollte der Vorgang an Experten übertragen und das Verhalten der Katze genau beobachtet werden, um die Übertragung so genau wie möglich durchzuführen. An dieser Stelle sollte nicht vergessen werden, dass einige gesundheitliche Probleme auch bei Katzen zu Aggression führen können. Beispielsweise können neurologische Erkrankungen, Lebererkrankungen, schmerzhafte Gelenkerkrankungen und hormonelle Dysbalancen bei Katzen zu Aggressionen führen. Es kann Unterschiede in der Art und Weise des Auftretens der Beschwerde „Meine Katze greift mich“ geben und in der Art der Angriffe. Aus diesem Grund wird es einfacher, mit dem Problem umzugehen, wenn man beobachtet, wie sich die Aggression von Katzen entwickelt und entwickelt. Der Einfachheit halber werden wir die verschiedenen Aggressionsarten und die Details des Angriffsverhaltens von Katzen getrennt betrachten.

Es kann festgestellt werden, dass eine der häufigsten Arten von Angriffen bei Katzen Aggressionen aufgrund von Liebkosungen sind. Katzen mit streichelinduzierter Aggression verursachen nicht die Klage „Meine Katze greift aus dem Nichts an“. Bei streichelinduzierter Aggression kann die Katze auch die Partei sein, die gestreichelt werden möchte. Er kann sich dir nähern, sich selbst streicheln und dann plötzlich angreifen. Nähert sich der Besitzer der Katze und beginnt sie zu streicheln, kann die Aggression in kürzerer Zeit auftreten und intensiver sein. Manche Katzen möchten vielleicht nicht über einen längeren Zeitraum gestreichelt werden. Obwohl sie auf den ersten Blick sehr glücklich erscheinen, können sie plötzlich angreifen, vom Schoß oder dem Sitz springen; ein paar schritte weiter können sie sitzen und ihre besitzer beobachten. Wenn Sie mit dieser Art von Aggression konfrontiert sind, sollten Sie Ihre Katze nicht lange streicheln, Sie sollten warten, bis Ihre Katze zu Ihnen kommt, und in diesem Fall sollten Sie die Streicheleinheit kurz halten. Sie sollten die Signale genau beobachten, die zeigen, dass es müde ist, gestreichelt zu werden. Wenn der Schwanz beginnt, sich stark zu bewegen, können Sie aufhören zu streicheln.

Wenn Katzen in die Enge getrieben werden oder sich bedroht oder in Gefahr fühlen, bekommen sie Angst und wenden sich Abwehrangriffen zu. Wenn sie anfangen, Angst zu empfinden, zeigen sie diese Gefühle mit ihrer Körpersprache und ziehen es normalerweise vor, vor der Person oder dem Haustier zu fliehen, die sie als Bedrohung sehen. Wenn die Person diese Anzeichen nicht bemerkt und die Katzen schubst, wird sie höchstwahrscheinlich mit Aggression konfrontiert. Wenn Sie sagen, dass meine Katze mich angreift und Sie nicht wissen, ob dieser Angriff auf Angst zurückzuführen ist, sollten Sie auf die folgenden Anzeichen achten; Wenn die Ohren Ihrer Katze nach hinten gedreht sind, Schwanz und Körper niedrig sind, ist es sinnvoll, vorsichtig zu sein, wenn das Keuchen begonnen hat. Ein weiteres Problem, das nicht vergessen werden sollte, ist, dass die verängstigte Katze lieber weggeht, als anzugreifen, wenn sie nicht wirklich unter Druck steht. Die Angst vor Katzen kann durch verschiedene Gründe verursacht werden, wie z. B. die Unfähigkeit, Kontakte zu knüpfen, ihre Charaktere und die Unfähigkeit der Menschen, richtig zu kommunizieren. Um einen angstinduzierten Katzenangriff zu verhindern, ist es wichtig, Situationen zu vermeiden, vor denen Katzen Angst haben.

Wenn Ihre Katze Sie angreift, warum sollte es nicht immer um Sie oder Ihre Herangehensweise gehen! Eine Katze kann draußen eine andere Katze gesehen haben, eine andere Katze an ihrem Besitzer gerochen haben oder sogar durch etwas alarmiert worden sein. In einem solchen Fall kann die Katze ihre Aggression auf eine Person oder ein anderes Haustier im Haus richten. Unangenehme Situationen können entstehen, wenn sich die Aggression gegen eine andere Katze im Haushalt richtet. Es ist bekannt, dass, solange die Quelle der Aggression bei Katzen nicht beseitigt wird, häufig auf gerichtete Aggression gestoßen werden kann. Wenn ein solches Verhalten auftritt, sollten Vorkehrungen gegen Auslöser aggressiven Verhaltens bei Katzen getroffen werden. Wenn beispielsweise eine draußen gesehene Katze ein Problem verursacht, können Katzen daran gehindert werden, aus dem Fenster zu schauen, indem Sie die Fenster schließen. Wenn die Katze als erregt und aufmerksam wahrgenommen wird, sollte sie nicht berührt werden. Die Empfehlungen der Tierärzte sorgen wie immer für die effektivsten Ergebnisse.

Sie sind mitten in einer Spielsitzung mit Ihrer Katze, alles ist gut. Die Dinge ändern sich plötzlich und Ihre Katze greift Sie an! Wir können auch ein anderes Szenario anbieten. Sie gehen durch das Haus und plötzlich greift Ihre Katze ohne Grund Ihre Füße an. Wenn Sie eine ähnliche Situation erleben, können wir sagen, dass die Tendenz von Katzen, während des Spiels aggressiv zu werden, weit verbreitet ist. Wildaggression, die häufigste Art von Katzenaggression, kann auch als Teil des normalen Katzenverhaltens betrachtet werden. Es wird normalerweise bei jungen und energischen Katzen beobachtet, die alleine im Haus leben. Man kann sagen, dass Spielaggression häufiger bei Katzen auftritt, die früh von ihren Müttern und Geschwistern getrennt werden. Katzenbesitzer können auch zur Spielaggression beitragen, ohne es zu merken. Ein wenig harsches Verhalten beim Spielen mit Katzen aus der Welpenzeit, wodurch Katzen beißen und trotz Biss weiterspielen, kann dazu führen, dass Katzen dieses Verhalten verinnerlichen. Katzen mit Spielaggression folgen ihren Zielen und greifen dann an. Man kann sagen, dass diejenigen, die sich darüber beschweren, dass meine Katze meine Füße aus dem Nichts angreift oder meine Katze meine Füße angreift, höchstwahrscheinlich Wildaggression ausgesetzt sind. Denn in solchen Situationen können sich Katzen hinter Möbeln oder Türen verstecken, auf ihr Ziel warten und gleichzeitig die Füße angreifen. Natürlich wissen sie, dass sie einem vom Sofa aus schwingenden Hand nicht widerstehen können. Um Spielaggression zu kontrollieren, sollten aggressive Spiele aufgegeben werden, ein positiver Ansatz sollte gezeigt werden, um ruhiges Verhalten zu motivieren, und Aggression sollte nicht mit harten Bewegungen beantwortet werden. Zusätzlich zu all diesen Faktoren kann Aggression bei Katzen auch durch die Exposition gegenüber lauten Geräuschen oder eine Zunahme des sexuellen Verlangens auftreten. Bei den Ursachen der Aggression bei Katzen, wann und in welchen Situationen sie auftritt, kann der Angriff von Katzen kontrolliert werden. Mit Geduld und einer positiven Einstellung ist es möglich, die Verhaltensprobleme unserer Freunde zu kontrollieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.