Was sind die Vorteile von grünen Bohnen

Diese grünen Bohnen, die voller Nährstoffe sind, regulieren den Verdauungsprozess und tragen zur Gesundheit von Augen und Knochen bei. Es reduziert auch das Risiko von Geburtsfehlern für schwangere Frauen.Grüne Bohnen sind ein vielseitiges Gemüse, das in vielen verschiedenen Klimazonen angebaut werden kann. Obwohl es in vielen amerikanischen und europäischen Gerichten beliebt ist, ist es in Asien und Afrika weit verbreitet. Grüne Bohnen werden in zwei Kategorien unterteilt: Teichbohnen und Bohnen. Die Stangenbohne neigt dazu, wie eine Rebe zu klettern und braucht länger, um zu reifen. Bohnen wachsen dicht am Boden und reifen schnell. Denken Sie daran, dass grüne Bohnen unreifes Gemüse sind und vor dem Essen gekocht werden müssen. Der Verzehr von Rohkost hat jedoch keine nachgewiesene schädliche Wirkung. Grüne Bohnen sind kalorienarm und frei von Cholesterin. Grüne Bohnen sind sehr ballaststoffreich und decken auch einen Teil des täglichen Proteinbedarfs. Grüne Bohnen sind auch eine einfache Quelle, um Vitamin A, Vitamin C, Vitamin K, Vitamin B6 und Folsäure zu erhalten. In Bezug auf Mineralien ist es eine gute Quelle für Kalzium, Silizium, Eisen, Mangan, Kalium und Kupfer.

VORTEILE DER GRÜNEN BOHNEN

Grüne Bohnen tragen dank ihres hohen Flavonoidgehalts dazu bei, das Risiko von Herzerkrankungen zu verringern. Flavonoide sind polyphenolische Antioxidantien, die häufig in Obst und Gemüse vorkommen. Grüne Bohnen enthalten einen hohen Anteil an Flavonoiden, und dieses Antioxidans hat bestimmte entzündungshemmende Eigenschaften. Jüngste Studien haben gezeigt, dass grüne Bohnen bei der Vorbeugung von Präkanzerosen, die Darmkrebs verursachen, von Vorteil sind. Eine Erhöhung des Verzehrs von grünen Bohnen verringert das Krebsrisiko. Zweitens wirkt sich der hohe Fasergehalt von grünen Bohnen positiv auf das Verdauungssystem aus. Bestimmte Arten von Ballaststoffen erleichtern den Verdauungsprozess und unterstützen einen gesunden Stuhlgang. Dies reduziert den Druck auf den Darmtrakt. Einige Studien haben einen positiven Zusammenhang zwischen der Erhöhung der Ballaststoffaufnahme und der Verringerung des Darmkrebses gezeigt. Es wurde gezeigt, dass grüne Bohnen bei vielen Patienten Diabetes regulieren und behandeln. Diabetes ist eine Krankheit, bei der der Blutzucker auf einem normalen Niveau gehalten werden muss, damit der Körper seine normalen Funktionen erfüllen kann. Es gibt nur sehr wenige natürliche Regulatoren von Diabetes, und die Fähigkeit von grünen Bohnen, Diabetes zu kontrollieren, bietet große Vorteile. Immunsystem: Das Vorhandensein verschiedener Antioxidantien, die das Immunsystem stärken, in grünen Bohnen ist bekannt. Es hat jedoch mehr antioxidative Eigenschaften als wir dachten. Antioxidantien sind nützliche Bestandteile für den Körper. Diese Inhaltsstoffe entfernen gefährliche freie Radikale aus dem Körper und entgiften sie, bevor sie krank werden. Grüne Bohnen sind auch eine reichhaltige Quelle für Flavonoide und Carotinoide.

Augengesundheit

Bestimmte Carotinoide in grünen Bohnen verhindern eine Gelbfleckenkrankheit, die zu einer verminderten Augenfunktion und Sehkraft führt. Lutein und Zeaxanthin konzentrieren sich auf den gelben Fleck im Auge und spielen eine Schlüsselrolle bei der Verhinderung von Belastungen des Innenlebens des Auges. Es gibt eine Reihe von Nährstoffen in grünen Bohnen, die dazu beitragen, Knochenabbau und Osteoporose zu verhindern. Grüne Bohnen enthalten Vitamin K, Vitamin A und Silizium. Das Fehlen dieser Komponenten erhöht den Knochenverlust. Grüne Bohnen sind mit Ballaststoffen beladen, die für den Körper von großem Nutzen sind. Eine ausreichende Ballaststoffaufnahme ist bei bestimmten Verdauungsproblemen wie Verstopfung, Hämorrhoiden, Geschwüren und Reflux von Vorteil. Ballaststoffe spielen eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung dieser Krankheiten. Grüne Bohnen sind eines der besten Gemüsesorten, damit der Magen richtig funktioniert.

DIE SCHÄDEN DER GRÜNEN BOHNEN

Grüne Bohnen sind auch eine gute Quelle für Folsäure, die bei einer Reihe interner Prozesse eine Schlüsselrolle spielt. Keiner von ihnen ist jedoch so wichtig wie der Schutz des Babys im Mutterleib. Der Folsäurespiegel im Körper einer Frau ist entscheidend für die gesunde und normale Entwicklung des Fötus. Grüne Bohnen sind einfach und lecker, wenn es darum geht, den Folsäuregehalt hoch zu halten und ein gesundes und glückliches Baby zu bekommen Grüne Bohnen sind einer der wenigen Risikofaktoren, aber es gibt immer Dinge, auf die man achten muss. Phytinsäure kommt in grünen Bohnen vor und führt bei übermäßigem Verzehr zu Nährstoffmängeln. Phytinsäure bindet an Kalzium, Zink und andere wichtige Mineralien und lässt den Körper diese nicht aufnehmen. Obwohl der Phytinsäuregehalt in grünen Bohnen relativ niedrig ist, ist es am besten, die Einnahme von mehr Phytinsäure zu vermeiden, wenn es andere Krankheiten gibt, die einen Mineralstoffmangel verursachen. Lektine sind kohlenhydratbindende Proteine, die in vielen Lebensmitteln vorkommen und auch in Bohnen vorkommen. Grüne Bohnen sind seltener als andere, aber zu viel Lektin führt dazu, dass Proteine ​​den Darmtrakt umhüllen und Verdauungsprobleme verursachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.